Bilder für den eigenen Blog

Werbung

Bilder für die eigene Homepage oder den Blog sind sehr wichtig. Daher gibt es verschiedene Möglichkeiten diese Bilder zu beschaffen.

Selbst ist der Blogger

Natürlich kann man sich selbst eine Kamera schnappen und Bilder machen. Das hat natürlich den Vorteil mal wieder an der frischen Luft zu sein, wenn man Außenaufnahmen braucht.

Dabei ist zu beachten, dass auch die Qualität der Bilder eine Rolle spielt. Mittlerweile kann fast jedes Smartphone akzeptable Bilder machen. Diese können dann später am Computer noch nachbearbeitet werden.

Kostenlose Bilddatenbanken

Es gibt auch eine Reihe kostenloser Bilddatenbanken. Ich habe hier mal die Wichtigsten aufgelistet:

Flickr (User Sharing), Pixelio (über 420.000), Piqs (über 50.000), Aboutpixel (Coinsystem mit Freicoins pro Tag)

Werbung

Bei den jeweiligen Anbietern sind auf die Lizenzbedingungen zu achten. Diese schließen teilweise die Verwendung auf kommerzielle Seiten aus.

Kostenpflichtige Bilddatenbanken

Bei den kostenpflichtigen Bildern handelt es sich meistens um sehr hochwertige Aufnahmen. Je nach Qualität, Verwendung, Größe und Lizenz fallen dabei unterschiedlich hohe Kosten pro Bild an. Los geht es bereits für weniger als einen Euro. Die hohen Preise sind hauptsächlich für sehr hohe Auflösungen, die im Webbereich eh keine Anwendung finden.

Ein paar kostenpflichtige Bilddatenbanken:

Photocase, iStockPhoto

Ecosia – Die grüne Suchmaschine

Zwar hat dieser Artikel nichts mit Suchmaschinenoptimierung zu tun, aber trotzdem wollte ich mal darauf hinweisen, dass es auch noch andere Suchmaschinen außer Google gibt.

Ecosia ist eine recht neue Suchmaschine, die von Bing, also der Suchmaschine von Microsoft, Yahoo und dem WWF unterstützt wird. Pro Suchanfrage verdient Ecosia, nach eigenen Angaben, 0,13 Cent. Stand 02.09.2010 wurden fast 100.000 Euro an den WWF gespendet. Das ist bereits eine Menge Geld. Der WWF verwendet dieses Geld für seine Projekte. Pro Suchanfrage sollen dabei ca. 2qm Regenwald geschützt werden.

Eine interessante Sache und sicherlich mal einen Blick wert.

Zu Ecosia