JQuery Plugin Unveil – Kompaktes Lazy Load

Werbung

Vor einiger Zeit habe ich einen Artikel über Lazy Load von Bildern geschrieben. Lazy Load erlaubt es Bilder dynamisch nachzuladen wenn diese in den Fokus des Bildschirms kommen, zum Beispiel beim Scrollen.

Das JQuery Plugin Lazy Load hat eine Größe von 3205 Bytes (minified). Das ist nicht viel, aber es geht auch mit weniger.

Weiterlesen

Erst Google Reader und jetzt Google Keyword Tool

Oftmals erkennen wir erst wie sehr wir etwas brauchen, wenn es nicht mehr da ist oder kurz davor ist zu verschwinden. So geht es mir in den letzten Wochen mit Tools von Google. Mein liebgewordener RSS Feed Reader „Google Reader“ wird zum 01.07.2013 abgeschaltet. Die Anbieter von RSS Tools stehen bereits in den Startlöchern um die Lücke zu schliessen. Zur Zeit benutze ich Feedly, welches mir persönlich am meisten zusagt.

Werbung

Weiterlesen

Suchbegriff nicht definiert in Piwik

Mit dem Open Source Webtraffic Analyse Tool Piwik ist es unter anderem möglich eine Liste der Suchbegriffe anzeigen zu lassen. Diese Suchbegriffe sind quasi die Anfrage, über die die eigene Seite in der Suchmaschine gefunden wird.

In letzter Zeit häufen sich die Einträge, die nur mit „Suchbegriff nicht definiert“ beschrieben sind. Das ist natürlich sehr ärgerlich, da gerade diese Suchbegriffe einen Aufschluß darauf geben, ob man auch bei den richtigen Begriffen gefunden wird.

Das Problem ist Google, bzw. die Tatsache, dass Google die Suche über https ausführen lässt. Dies ist allerdings nicht neu, sondern resultiert aus einem Versprechen, dass Google 2009 gegeben hat. Diese Vorgehensweise dient einzig dem Datenschutz, denn nicht jeder geht mit den erzielten Daten so um wie es sein sollte.

Leider gibt es auch keine Möglichkeit dies zu umgehen. Allerdings gilt dies zur Zeit nur für Benutzer, die bei Google eingeloggt sind. Ist jemand nicht eingeloggt, so wird der Suchbegriff übermittelt.

Bilder nachladen mit JQuery Lazy Load

Stellen Sie sich eine Webseite vor, auf der 10 Artikel untereinander zu sehen sind. Jeder Artikel beinhaltet ein Bild. Jetzt kommt ein Besucher auf diese Webseite und klickt auf den Link im ersten Artikel und kommt damit auf eine andere Seite.

Wie viele Bilder hat dieser Besucher jetzt gesehen? Genau eins. Und wie viele Bilder wurden vom Webserver geladen? Ganze 10 Bilder wurden geladen. Das bedeutet, dass 9 Bilder geladen wurden ohne das der Besucher sie zu Gesicht bekommen hat.

Dies kostet nicht nur unnützen Traffik, sondern auch Ladezeit. Mittlerweile spielt auch die Ladezeit einer Webseite eine Rolle beim Ranking in Google. Daher sollte man diese Ladezeit so gering wie möglich halten.

Weiterlesen