Warum ich nach über 13 Jahren eine Hosteurope Alternative suche

Werbung

Manchmal ärgern mich einfach Dinge. Leider sind dies Dinge, die ich nicht oder nur schwer selbst lösen kann. Diesmal ist es mein langjähriger und zuverlässiger Hosting Anbieter Hosteurope. Anscheinend ist Hosteurope nicht in der Lage ein aktuelles Betriebssystem mit Plesk anzubieten. Daher kommt für mich eigentlich nur ein Wechsel infrage.

Für diesen Beitrag habe ich extra nachgeschaut. Im Mai 2001 habe ich meine erste Domain bei Hosteurope registriert. Damals hießen sie noch One-2-One GmbH und die Abrechnung war sogar noch in D-Mark. Das ist jetzt also schon 13 Jahre her. Eine verdammt lange Zeit. Ich gebe bei Hosteurope kein Vermögen pro Monat aus. Also bin ich da eher ein kleiner Fisch mit meinem VServer. Aber trotzdem ist von damals bis heute sehr viel passiert und das nicht nur im positiven Sinne.

Vor ein paar Jahren habe ich für eine Weile in der Schweiz gearbeitet. Hosteurope hatte damals in der Schweiz auch eine Hotline bei Problemen. Ab und zu musste ich dort anrufen. Der immer freundliche Herr am Telefon hatte damals fast immer gerade zu Abend oder Mittag gegessen. Ich glaube auch, dass es nur eine Person an der Hotline gab und dieser von Zuhause aus gearbeitet hat. Das war schon fast familiär. Heute ist natürlich alles professionell. Anfragen werden so gut wie möglich beantwortet, aber immer öfter auch mit der Geldkeule gedroht. In den guten alten Zeiten war der Support etwas kulanter bei Anfragen.

Hosteurope veraltete VServer Betriebssysteme mit Plesk

Nicht falsch verstehen, Hosteurope ist immer noch ein super Anbieter für alle Hosting Fragen und ich jammere auf hohem Niveau. Aber Hosteurope ist meiner Meinung nach rückständig was die VServer angeht. Dort wird zur Zeit Ubuntu 12.04, Ubuntu 14.04, Cent OS 6.x, Debian 7 und Windows Server 2008 SP1 angeboten. Ein Windows Server Betriebssystem möchte ich für meine PHP Anwendungen nicht. Dort lief immer ein Linux System und das sehr zuverlässig. Und meine zweite Einschränkung ist, dass Plesk auf dem Server laufen soll. Warum Plesk? Die Bedienung ist so herrlich einfach. Ich möchte mich nicht länger als nötig mit der Konfiguration beschäftigen und da hat Plesk über die Jahre sehr gute Arbeit geleistet. Außerdem lässt sich mit Plesk 12 die Installationen von WordPress komfortabel über eine Oberfläche administrieren. Also Patches aufspielen soll damit sehr einfach sein.

Neue Betriebssystem ohne Plesk

Leider bietet Hosteurope zur Zeit nur Ubuntu 12.04 und Cent OS 6.x mit Plesk an. Der Vertrieb von Hosteurope hat mir mitgeteilt, dass Ubuntu 14.04 wohl irgendwann auch mit Plesk kommen soll, aber man konnte mir noch nicht mal einen ungefähren Zeitraum nennen. Mir hätte ja schon „Dieses Jahr“ oder „1. Quartal 2015“ gereicht. Debian wird es wahrscheinlich gar nicht mit Plesk geben. Sehr schade eigentlich, obwohl andere Hosting Anbieter dies anscheinend doch hinbekommen haben.

Werbung

Im Laufe der Jahre war es immer wieder das gleiche Problem mit Hosteurope. Man hinkt sehr der Entwicklung hinterher. Gerade was die Betriebssysteme auf den VServern angeht, wartet man zum Teil bis nichts mehr geht. Auf Ubuntu 12.04 bekomme ich PHP 5.4 oder noch schlimmer PHP 5.5 nur durch fremde Pakete installiert. Das will ich eigentlich gar nicht. Ich möchte das System so gut es geht an den originalen Quellen halten.

Umstieg von Ubuntu 12.04 auf Cent OS 6.x ?

Alternativ könnte ich bei Hosteurope noch auf Cent OS 6.x umsteigen um Plesk und eine neue PHP Version nutzen zu können. Ich arbeite aber schon seit Jahren auch beruflich mit Ubuntu / Debian Installationen. Da ist alles bekannt und vertraut und ich möchte mich nicht wieder an etwas anderes gewöhnen müssen. Das Betriebssystem des Servers ist für mich nur Mittel zum Zweck. Ich will das darauf meine Webanwendungen sauber laufen und ich die neuesten Technologien nutzen kann.

Um überhaupt beurteilen zu können ob ein Umstieg auf Cent OS Sinn machen könnte habe ich mich natürlich bereits im Internet umgeschaut und im serversupportforum.de einige Hinweise gefunden. Der Beitrag dort ist zwar nicht von mir, aber genau die Thematik interessierte mich auch.

Einfache Server Migration mit Plesk

Ein nicht zu verachtender Vorteil von Plesk ist die Migration von einem auf einen anderen Server. Ich habe bei Hosteurope schon ein paar Mal den Server auf eine neuere Version upgegraded und immer mit dem Plesk Migration Manager. Alle Domains, Datenbanken und E-Mails wurden direkt übernommen ohne Probleme. Das wäre natürlich bei einem Umzug auf einen Server ohne Plesk mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Zumal ich bei Hosteurope für den Umzug nur 7 Tage zur Verfügung habe. Danach ist entweder der Source Server weg oder ich verlängere ihn. Das kostet natürlich zusätzlich.

Fazit

Ich werde die Augen in nächster Zeit offen halten und mir verschiedene Hoster anschauen. Wenn sich bis dahin bei Hosteurope nichts getan haben sollte, dann werde ich wohl eine Alternative zu Hosteurope wählen. So leid es mir auch tut nach so langer Zeit doch noch zu wechseln.

Update 31.12.2014
Das Jahr 2014 neigt sich jetzt langsam dem Ende und bisher habe ich noch keine Alternative zu meinem VServer bei Hosteurope gefunden. Das heißt nicht, dass es keine besseren Anbieter gibt, aber ich scheue mich einfach vor der Arbeit und der Unwägbarkeiten, die ein Umzug mit sich bringen kann und wird.

Mittlerweile habe ich Plesk auf die Version 12 aktualisiert. Damit kann ich jetzt endlich alle WordPress Installationen unter einer Oberfläche aktuell halten. Das hilft mir schon ungemein. Trotzdem wird es im Jahr 2015 spannend werden ob ich mich vielleicht doch durchringen kann. Auch ein Root Server mit mehr Power ist im Gespräch. Da ich ab und zu mal mit Google’s Pagespeed schaue und merke das selbst gecachte Seiten ab und zu langsam sind, ist ein Umstieg bzw. Aufstieg nicht mehr fern.

Werbung
Hat dir der Beitrag gefallen? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du ihn weiterempfehlen würdest.Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

18 Gedanken zu “Warum ich nach über 13 Jahren eine Hosteurope Alternative suche

  1. Moin Moin,

    ich stehe gerade vor dem gleichen Problem. Sogar noch verschärft weil HostEurope mich dazu aufgerufen hat meinen vServer neu zu installieren um von W2K8R2 auf W2K8R2 SP1 zu wechseln da sie dies nicht mehr supporten…

    Hast du mal Strato in Erwägung gezogen, und wenn nicht, warum?

    Gruß & Dank
    David

  2. Hi David,

    tatsächlich ist Strato im Moment auf meiner Liste ganz oben. Bisher scheue ich mich noch vor dem Aufwand der mittlerweile dahinter steckt so einen Umzug durchzuziehen.

    Ich hatte mir schon den V-Server Linux Level 3 ausgeguckt. Die Preisvergleich schlägt der Strato Server den von Hosteurope.

    Also ich würde mit großer Wahrscheinlichkeit diesen Server auch auswählen.

    Gruß,
    Dirk

  3. Hi Dirk,

    für mich ist einfach das Problem das HostEurope jetzt sagt, bzw. dringend empfiehlt wie es im Wortlaut heißt, den Server zu aktualisieren da auf dem jetzigen OS keine Sicherheitsupdates mehr bereitsgestellt werden können. Gleichzeitig aber dann auch als aktuelles neusten OS nur W2K8R2 inkl. SP1 zur Verfügung stellen. Also das gleiche OS, nur mit SP1…
    Und dafür eine komplette Neuinstallation vornehmen inkl. IP Wechsel und co.?
    Wäre es ja wenigstens so das der Wechsel auf WS2012R2 ermöglicht werden würde, würde ich ja noch drüber nachdenken. Aber „nur“ für die Installation von SP1 eine komplette Neuinstallation vornehmen, ne das finde ich etwas unverhältnissmäßig.
    Wenn dann sollte schon um up-to-date zu sein und ein maximum an Sicherheit gewährleisten zu können schon der Wechsel auf WS2012R2 drin sein, aber das bietet HostEurope nur mit seinen dedizierten Servern an (zzgl. Mehrpreis).
    Ein aktuelles OS inkl. Sicherheitspatches als Kaufargument für einen teureren Server herzunehmen finde ich schon etwas missglückt.

    Ich muss aber sagen das ich bei Host Europe allgemein auch auf einen besseren Support gehofft hatte und ich doch recht viele Downtimes habe.

    Im Nachhinein ist man immer schlaue 🙂

    Gruß & Dank
    David

    P.S.
    Würde mich darüber freuen wenn du uns auf dem laufenden hälst.

  4. Hallo,

    ich bin zufällig auf dieses Blog gestoßen weil ich nach HE und PHP 5.5 gesucht habe, da mein Kunde hier (noch) Mitglied ist.
    Das es die Kombination nicht gibt musste ich mittlerweile feststellen, was sehr schade ist.

    Gleichzeitig möchte ich Dir aber Netcup ans Herz legen.
    Ich selbst bin schon mehrere Jahre hier Kunde und habe neben einem managed Hosting-Paket einen eigenen vServer. Bei beiden Produktarten habe ich bis jetzt absolut keine Probleme gehabt.
    Support entweder per Mail oder per Festnetznummer (zum Ortstarif !) zu erreichen.
    Telefonisch kommt man _immer_ innerhalb kürzester Zeit durch.

    Solltest Du Interesse an Netcup haben, kann ich Dir einen Gutschein generieren lassen mit dem Du bei der Bestellung sparen kannst. Im Gegenzug erhalte ich von Netcup eine kleine Provision (fairerweise möchte ich das erwähnt haben).

    Viele Grüße

  5. Hi Tom,

    Netcup ist quasi unter den Top 5 in meiner Liste. Ich habe dort sogar schon fast mal einen Vertrag abgeschlossen. Leider schreckte mich das Design der Webseite ein bisschen ab. Ja ja, ich weiß, davon sollte man sich nicht täuschen lassen. 🙂

    Ich habe gesehen, dass die auch auf webhostlist sehr gut bewertet werden. Also von den Benutzern.

    Hast du zufällig auf dem VServer eine Webseite laufen, die du mal mit Google Page Speed abfragen kannst? Bei meine HE Webseiten wird mir dort immer angezeigt, dass der Server eine zu lange Antwortzeit hat. Das ist auch einer der Gründe warum ich nicht mehr auf HE fixiert bin.

    Gruß,
    Dirk

  6. Hallo Dirk,

    den Vserver nutze ich zurzeit (nur) zur Entwicklung.
    Neben einem Apache ist ein Tomcat-Server installiert.
    Ich kann aber Testweise eine Seite hochladen wenn es Dir etwas bringt. (WordPress, Typo3 etc.)

    Viele Grüße

  7. Hi Tom,

    Danke für dein Angebot. Aber du brauchst da keinen Aufwand zu betreiben. Falls du jetzt was am Laufen hättest, dann wäre das schon interessant für mich gewesen. Wie lange ist so ein generierter Gutschein Code gültig? Ich kann nicht garantieren da in den nächsten zwei oder drei Wochen was zu machen. Ansonsten würde ich mich bei dir melden, wenn es akuter wird.

    Gruß,
    Dirk

  8. Wie lange der gültig ist weiß ich leider nicht.
    Meld Dich einfach dann bei mir (auch z.B. per Mail) — Diese solltest Du ja sehen wenn ich mich nicht irre.
    Wnn Du noch Fragen etc. hast immer nur zu 🙂

  9. Moin Moin,

    netcup hatte ich auch im Blick, aber ich muss sagen das ich Windowsmensch bin *duck-und-weg*

    😀

    Gruß
    David

  10. Moin Moin Dirk,

    ich habe nun einfach mal einen vServer bei Strato bestellt und kann nur dringend davon abraten!

    Samstag Mittag hab ich einen Windows vServer bestellt, trotz der telefonischen Aussage das es maximal 24 Stunden dauert, eher weniger, war der Server erst am Montag Mittag verfügbar. Gut erstmal kein Ding, aber siehe da, kein Plesk installiert. Um Plesk zu nutzen muss eine komplette Neuinstallation vorgenommen werden, das hat dann bis Montag Abend gedauert.
    Aber direkt nach der frischen Installation mit Plesk seitens Strato, geht das Plesk nicht. Auch mit viel Recherchieren konnte ich hier nix machen, da musste Strato wieder ran. Also Dienstag ein Ticket aufgemacht. Mittwoch immernoch keine Reaktion und nochmal eine Mail geschrieben, leider wieder keine Reaktion. Bei der Technischen Hotline hing ich dann Donnerstag und Freitag 10-20 Minuten in der Warteschlange ohne jemanden zu erreichen.

    Gerade hab ich endlich jemanden im „technischen“ Support erreicht. Und jetzt kommts… Sagt der mir das gestern das Ticket von den Admins gelesen wurde, und er mir aber nicht sagen kann ob das jetzt in Bearbeitung ist! Also 4 Tage nach Ticketeröffnung wird dieses erst gelesen, und einen weiteren Tag später kann man mir nicht einmal sagen ob es überhaupt bearbeitet wird oder gar wann ich endlich den bestellen vServer nutzen darf.

    Also sowas hab ich noch nicht erlebt. Das ist absolut Inakzeptabel, hänge grade in der Hotline um zu kündingen. Das aber auch schon wieder seit 10 Minuten…
    Grade hat jemande abgenommen, das hat den garnicht interessiert. Ich hab dem Kollegen das erläutert aber er ging garnicht darauf ein und meinte das sie den Auftrag dann stornieren. Scheint also völlig normal zu sein der Umgang.

    Hast du zufällig noch andere Windows Hoster im Blick die ich einmal testen kann 😀

    Gruß & Dank
    Nessy

  11. Hi David,

    danke für deinen Bericht und deine Leidensgeschichte. Mir scheint es so, dass je größer ein Unternehmen ist, desto weniger wird versucht sich um die Probleme der Kunden zu kümmern.

    Aber zurück zu deiner Frage: Leider bin ich eher Linux Server Anhänger und könnte dir nur http://www.webhostlist.de/ empfehlen.

    Gruß,
    Dirk

  12. Hallo Dirk,
    ich kann deinen Blogeintrag sehr gut nachvollziehen. Neben dem von die schon beschrieben Problemen und Unwägbarkeiten kommt für mich die allgemeine Produktpflege hinzu. Viele Pakete werden auf Grund von Neukunden-Werbung aktualisiert und die Bestandskunden bleiben auf den alten Paketen sitzen und dürfen weiter für alte Standards zahlen. AUCH wenn es ich nicht einmal um technische Veränderungen handelt, sondern z.B. aktuell SSL Zertifikate. Der Kundendienst empfiehlt hier stur ein „neues Paket“ anzumieten, was natürlich einen Serverumzug mit allem damit verbundenen Aufwand bedeutet. Warum? Weil Host Europe der Meinung ist, dass ist am Markt so üblich?!!
    Na vielen Dank.

  13. Hallo,

    bin auch schon seit lägerer Zeit am Überlegen. Nutze momentan einen Windows und einen Linux vServer bei Hosteurope. Habe dort zwar schon selbst PHP Updates manuell installiert und einiges an Einrichtung hinter mir, überlege aber schon seit einigen Monaten ggf. mal auf einen Root-Server aus der Serverbörse von Hetzner zu wechseln.

    Was hälst du von den Angeboten dort?

  14. So, Hosteurope zieht mit seinen VServer und Dedicated Servern um nach Frankreich. (https://www.hosteurope.de/pdf/FAQ_HE_datadock.pdf)

    Mir gefällt das nicht und meine Kunden bestehen teilweise auf Serverstandort Deutschland.
    Bischen spät erkannt, dass dies zu einem Problem werden könnte.
    Jetzt bin ich seit Tagen auf der Suche und hab mittlerweile Mittwald als mögliche Ausweichstation entdeckt. (https://www.mittwald.de). Allerdings ist dort, die so angenehm zu nutzende Plesk Panel nur in der „minimalen“ Version „for Free“. das Upgrade auf die gewohnte Version bei Hosteurope kostet 10€ pro Monat. 🙁
    Bin also weiterhin auf der Suche. Vielleicht gehts auch anderen wie mir.
    Grüße
    Sven

  15. Hosteurope hat das auch geschickt gemacht. In der E-Mail im Oktober steht was von neuem und besseren Datacenter in Straßburg. Ich habe auch erst diese Woche überlegt, dass Straßburg ja gar nicht mehr in Deutschland ist 😉

    Die Frage ist ob es nicht reicht einen Standort EU zu haben. Zumindest für normale Anwendungen. Für Gaming Zeugs usw. wäre das natürlich schon eher ein Problem.

    Datenschutzrechtlich sollte ein anderer EU Staat genauso gut sein wie Deutschland.

  16. Ist das denn sicher? Ich habe mal gelesen, dass sie dort in ein Unterseekabel investiert haben und ein weiteres Datacenter dort aufbauen wollen um die Latenz zu optimieren.

  17. @ Dirk, du beziehst dich auf Hetzner, ja die haben eine eigene Leitung direkt nach Deutschland gelegt. Die Latenz sollte gut sein, trotzdem nicht mehr Deutschland.

    Meine Suche hab ich auf Mittwald, für die ganz wichtigen Projekte, Serverprofis und contabo für die Privaten und kleinen Projekte ausgeweitet.

    Jetzt kommt der nächste Schritt. Verifizierung der Angebote. Das wird anstrengend, und mir fehlt die Zeit GRR!!!

    Aber mal sehen was ich als erstes Teste.
    Grüße
    Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *