Git installieren und einrichten

Werbung

Git installieren ist gar nicht so schwer - Git offizielles LogoGit installieren leicht gemacht. Vor einiger Zeit habe ich darüber berichtet wie man einen SVN (Subversion) Server einrichten kann. Ohne Versionskontrolle des geschriebenen Codes ist es heute kaum noch möglich sinnvoll Software zu entwickeln.

Heute kümmere ich mich um das Thema Git. Mittlerweile wird bei etlichen Projekten Git zur Versionskontrolle eingesetzt. Dies liegt daran, weil Git gegenüber anderen Systemen wie SVN oder CVS einige Vorteile hat. Daher werden wir jetzt Git installieren.

Unter Mac OS ist Git eventuell schon installiert

Wenn XCode, die Mac OS und iOS Entwicklungsumgebung, installiert ist, sollte Git auch bereits zur Verfügung stehen. Ist dies nicht der Fall, so muss manuell nachinstalliert werden.

Ich beschreibe hier nur die, meiner Meinung nach, einfachste und sinnvollste Lösung, und zwar über MacPorts. MacPorts kann hier heruntergeladen werden. Die Installation von MacPorts ist Dank des “pkg” Installers sehr einfach gehalten.

Werbung

MacPorts ist auch sinnvoll für andere Pakete

Ist MacPorts erstmal installiert, so stehen noch viele weitere Pakete zur Verfügung, die bei Bedarf installiert werden können. MacPorts ist so ähnlich wie Paketverwaltung einer Linux Distribution.

Jetzt aber Git installieren

Mit den Befehlen

veranlassen wir die Installation von Git.

Mit

kann man nun nachschauen ob alles funktioniert hat. Git kann jetzt auf der Konsole mit

aufgerufen werden.

Um ein Projekt unter Git Versionskontrolle zu stellen, brauchen Sie nur in das Verzeichnis zu wechseln und mit

wird daraus ein von Git unterstütztes Verzeichnis. Das war es bereits. Git installieren ist eigentlich ein Kinderspiel.

Windows Benutzer haben es ähnlich einfach. Unter http://msysgit.github.com/ kann dazu eine Installationsdatei heruntergeladen werden. Danach steht dem Windows User Git, sowie eine Shell und ein SSH Client zur Verfügung.

Es gibt noch eine Reihe von Git Benutzerinterfaces, die das Arbeiten erleichtern und man dann nicht mehr die Befehle auf der Konsole eingeben muss. Einige davon stelle ich demnächst vor.

Werbung
Hat dir der Beitrag gefallen? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du ihn weiterempfehlen würdest.Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.